Close
Skip to content

Babyflaschenabkühler – Test Ratgeber & Vergleich 2021

Als frisch gebackene Eltern kennen Sie die folgende alltägliche Situation: Die Babynahrung ist gemacht, fertig in der Flasche und der Nachwuchs wartet schon ganz ungeduldig darauf, endlich loslegen zu dürfen. Das Problem ist die noch viel zu hohe Temperatur des Fläschchens. Deshalb wird es minutenlang unter dem Wasserhahn mit kaltem Leitungswasser umspült und dabei geschwenkt. Die Folgen sind enorme Wasserverschwendung und ein zunehmend ungeduldiges und schlechter gelauntes Kind.

Babyflaschenabkühler Bestseller

Keine Produkte gefunden.

Babyflaschenkühler – Was ist das überhaupt?

Um das Wasser für die Zubereitung von Babynahrung keim- und bakterienfrei zu bekommen, ist Abkochen unumgänglich. Ein Flaschenkühler kann die Dauer des Abkühlens jedoch auf unter zwei Minuten senken. Im Prinzip handelt es sich im eine kleine Kühleinheit, die zwischen zwei gleich große Babyfläschchen geschraubt wird. Für den Abkühlvorgang, der sehr temperaturgenau erfolgt, wird kein Strom benötigt.

Vorteile des Babyflaschenkühlers

Der Hauptvorteil des Flaschenkühlers liegt natürlich in der verkürzten Wartezeit für Babys und ihre Eltern. Deutlich schneller bekommt das Kind perfekt temperierte Nahrung. Für diese Zeitersparnis fallen keine Stromkosten an. Trotz der Kühlung bleibt das Wasser absolut keimfrei, die Hersteller garantieren außerdem, dass keinerlei Kunststoffe in die Nahrung oder das Wasser gelangen. Die Bedienung ist kinderleicht und das Gerät ist dank seiner handlichen Größe auch ideal für unterwegs geeignet.

Wie funktioniert ein Babyflaschenkühler

Unabhängig vom Modell oder Hersteller des jeweiligen Flaschenkühlers, funktionieren die Kühler immer nach dem selben Prinzip. An die beiden Enden wird je eine leere Flaschen und eine Flasche mit heißem Wasser gedreht. Das heiße Wasser durchläuft die Kühleinheit, dabei wird es durch den Wärmeaustausch ganz automatisch abgekühlt. Unter dem Kühler wird das Wasser in der gewünschten Temperatur in der leeren Flasche aufgefangen, die nun wie gewohnt für die Nahrungszubereitung genutzt werden kann. Bei vielen Kühlern kann die gewünschte Endtemperatur sehr genau eingestellt werden.

Was ist beim Kauf eines Babyflaschenkühlers zu beachten?

Da das Gerät vom Wasser für die Nahrungsbereitung eines Babys durchlaufen wird, hat Hygiene natürlich oberste Priorität. Wichtig ist deshalb darauf zu achten, dass der ausgesuchte Flaschenkühler aus hochwertigem, temperaturresistentem Material hergestellt ist. So ist die Sauberkeit des Wassers auch nach dem Abkühlvorgang gesichert. Orientieren können Sie sich hier an TÜV-Prüfungen und mikrobiologischen Tests. Außerdem sollte das Gerät praktisch in der Reinigung sein. Achten Sie deshalb darauf, dass der Innenraum des Kühlers nicht zu verwinkelt ist und damit für Reinigungstücher oder -bürsten unerreichbare Stellen aufweist.

Praktisch ist es zusätzlich, wenn Sie beachten auf welche Fläschchen der Kühler mit seinem Schraubmechanismus passt. So können Sie es eventuell vermeiden ein ganz neues Set an Fläschchen zu kaufen. Erhältlich sind Babyflaschenkühler die auf viele verschieden Babyflaschen passen.

 

Die Testergebnisse beziehen sich auf die Kundenerfahrungen, technische Ausstattung und das beste Preis -/ Leistungsverhältnis. Dieses können Sie, objektiv recherchiert, bei Publikationen wie Amazon.de, Stiftung Warentest und anderen namenhaften Testportalen, nachlesen. Es können hier Abweichungen und Ergebnisse, als andere Testsieger Modelle auftreten. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

*Die Preise können sich mehrmals am Tag ändern und gegebenfalls höher ausfallen!