Skip to main content

Schwingschleifer Test & Vergleich 2020

Schwingschleifer nennt man in der Fachsprache häufig auch Rutscher oder Sander. Es handelt sich dabei um ein Elektro- oder Druckluftwerkzeug, das von Hand geführt wird und zum Schleifen von Oberflächen geeignet ist. Dies erfolgt durch eine Schwungplatte, auf der Schleifpapier befestigt wurde. Besonders eignen sich Schwingschleifer für Vor- und Nachschleifarbeiten auf diversen Werkstoffen, darunter Hart- und Weichhölzer und Lacke. Meist wird das Schleifpapier durch verschiedene Klemmtechniken oder per Klettverschluss befestigt. Schwingschleifer haben standardmäßig eine Staubabsaugung integriert, die sowohl sehr umweltverträglich ist, als auch die Gesundheit des Arbeiters schont.

Schwingschleifer Bestseller

Bestseller Nr. 1
Makita BO3711 Schwingschleifer 93 x 228 mm
  • Elektronische Drehzahlvorwahl,Papiergröße :93 x 228 mm,Schleiffläche :93 x 185 mm
  • Bequemer Papierwechsel über Spannhebel
  • Verstärkte Aluminium-Grundplatte
Bestseller Nr. 2
Bosch Schleifmaschine PSS 250 AE (250 Watt, Schwingkreis 2 mm, Schleiffläche 167 cm2, im Koffer)
  • Bosch Schwingschleifer PSS 250 AE - für schnelle und exakte Schleifergebnisse auf großen Flächen, an Kanten oder in Winkeln
  • Sorgt für angenehmes Schleifen mit minimaler Vibration dank optimiertem 250 Watt Motor
  • Staubfreies Schleifen durch direkte Staubabsaugung in eine Micro-Filterbox
Bestseller Nr. 3
Einhell Schwingschleifer TC-OS 1520/1 (150W, 24.000 1-min Schwingzahl, Kletthaftung u. Klemmvorrichtung, Softgrip, inkl. 3x Schleifpapier (P120))
  • Der flexible und kompakte Schwingschleifer für ein sauberes Schleifbild von ebenen Flächen.
  • Große ergonomische Griffflächen mit Softgrip für komfortables Arbeiten und die präzise Führung.
  • Einfacher und schneller Schleifpapierwechsel durch Mikro-Kletthaftung und zusätzliche Klemmvorrichtung für herkömmliche Schleifpapiere.
Bestseller Nr. 4
Bosch Professional Schwingschleifer GSS 23 AE (190 Watt, Schwingschleif-Ø: 2 mm, im Koffer)
  • Der Schwing Schleifer GSS 23 AE von Bosch Professional mit 190 Watt und 2 mm Schwingkreisdurchmesser
  • Der Schwing Schleifer garantiert idealen Halt des Rollen- oder Klettpapiers dank dem Easy-Fit-System mit automatischer Papierspannung
  • Staubfreies Arbeiten dank bestem Papiersitz höchster Oberflächenqualität und optimaler Interaktion mit Microfilter
Bestseller Nr. 5
Bosch Multi Schleifmaschine PSM 200 AES (200 Watt, im Koffer)
  • Der Schleifer PSM 200 AES der vielseitige und leichte Alleskönner
  • Ideal zum Bearbeiten von Ecken, Kanten und mittelgroßen Flächen mit der dreieckigen Schleifplatte
  • Effizientes Schleifen größerer Oberflächen mit der rechteckigen Schleifplatte
Bestseller Nr. 6
Bosch Schwingschleifer PSS 200 A (200 Watt, im Koffer)
  • Der Schwingschleifer PSS 200 A - optimal für eine hohe Oberflächengüte
  • Geeignet für Arbeiten auf großen Flächen, an Kanten oder in Winkeln
  • Der innovative Motor reduziert die Vibration auf ein Minimum
Bestseller Nr. 7
Makita BO3711J Schwingschleifer 190 W im MAKPAC Schwarz, Blau
  • Original Makita-Qualität, langlebig und robust
Bestseller Nr. 8
Einhell Schwingschleifer TC-OS 1520 (150 W, 23000 min.-1 Schwingzahl, Schleifpapiergröße 230 x 93 mm, Kletthaftung u. Klemmvorrichtung, Staubabsaugadapter, inkl. 3 Stk. Schleifpapier)
  • Der flexible und kompakte Schwingschleifer für ein sauberes Schleifbild von ebenen Flächen
  • Große ergonomische Griffflächen für komfortables Arbeiten und die präzise Führung
  • Quick-Fix System für Schleifpapier mit Kletthaftung und zusätzliche Klemmvorrichtung für herkömmliche Schleifpapiere
Bestseller Nr. 9
Bosch Professional Schwingschleifer GSS 160-1 A Multi (180 Watt, 1,6 mm Schwingkreis-Ø, in L-Boxx)
  • Der Schwingschleifer GSS 160-1 A Multi von Bosch Professional mit 180 Watt und 1,6 mm Schwingkreisdurchmesser
  • Flexibles Arbeiten in jeder Situation dank austauschbarer Schleifplatte
  • Staubfreie Anwendung durch direkten Anschluss der Microfilter Staubbox
Bestseller Nr. 10

Verschiedene Schwingschleifer-Arten

Es gibt verschiedene Modelle des Schwingschleifers. So wird unterschieden zwischen klassischen Schwingschleifern, Exzenterschleifern und Getriebeexzenterschleifern. Außerdem gibt es Deltaschleifer und Bandschleifer.

  • Der klassische Schwingschleifer
    Beim klassischen Schwingschleifer wird der Motor durch eine exzentrisch gelackerte Schwungplatte mit aufgespanntem Schleifpapier in Bewegung gebracht. Die Bewegungen erfolgen kreisförmig. Durch die rechteckigen Platten wird eine Bearbeitung von Werkstückecken und Kanten ermöglicht.
  • Der Exzenterschleifer
    Der Exzenterschleifer verfügt über eine rotierende Schleifscheibe und steht somit im direkten Gegenteil zum klassischen Schwingschleifer. Der im Normalfall runde Schleifteller schwingt aufgrund einer exzentrischen Lagerung meist kreisförmig. Es ist wichtig, Exzenterschleifer parallel zur Arbeitsfläche zu führen. Dabei kann er sowohl frei oder zwangsgeführt rotieren. Unter der Zwangsführung lässt sich die Abtragsleistung messbar erhöhen, da das integriere Getriebe eine gleichbleibende, kreisförmige Schwingung auf die Schleifscheibe überträgt. So lässt sich neben Holz auch jeglicher Kunststoff und sogar Glas bearbeiten. Exzenterschleifer sind daher besonders gut zum feinen Schleifen von Flächen geeignet. Kreisförmige Riefen, wie sie oft beim klassischen Schwingschleifer üblich sind, lassen sich durch das Kombinieren aus Dreh- und Schwingbewegungen nahezu restlos vermeiden.
  • Der Getriebeexzenterschleifer
    Der Getriebeexzenterschleifer vereint beide Schwingschleifervarianten miteinander. Er hat ein zustäzliches Getriebe verbaut, das sich in zwei Stufen einstellen lässt und meist im ersten Gang einen Grobschliff (inkl. großem Abtrag) und im zweiten Gang einen Feinschliff und die Möglichkeit zum Polieren bietet.

Probleme eines Schwingschleifers

Viele Schwingschleifer haben bei einer regen Benutzung das Problem, dass das Schleifpapier nicht mehr richtig am Schleifpad haften kann. Das liegt meist an einer zu großen Hitzebelastung oder einem zu starken Anpressdruck. Dadurch werden kleine Kletthäkchen zerstört, die sich besonders im seitlichen Randbereich befinden. Da neue Schleifpads schnell sehr stark ins Geld gehen können, empfiehlt es sich anhand weniger kleiner Tricks die Lebensdauer des Schleifpapiers zu erhöhen.

Die Hauptregel, an die man sich stets bei der Arbeit mit einem Schwingschleifer halten sollte, ist die, dass nicht der Arm, sondern das Schleifgerät die eigentliche Arbeit verrichten sollte. Viele Menschen pressen die Maschine deutlich zu intensiv auf das zu bearbeitende Material und verursachen so eine viel zu intensive Hitzeentwicklung. Auch der dadurch entstehende unregelmäßige Anpressdruck wird schnell zum Problem. Wenn die Schleifmaschine jedoch lediglich über das Material geführt wird, entsteht nicht nur ein regelmäßigeres Endergebnis, sondern das Gerät wird auch nachhaltig vor Schäden bewahrt. Wichtig ist es außerdem, das Schleifpapier regelmäßig zu wechseln, um eine konstante Leistung zu garantieren, die das Gerät an sich deutlich weniger belastet — denn abgenutztes Papier erhöht zwangsläufig den aufgewendeten Anpressdruck. Ein weiterer Vorteil ist es, auch im Ruhezustand des Gerätes Schleifpapier auf dem Pad zu behalten, damit Verunreinigungen und Beschädigungen vermieden werden können.

Die Testergebnisse beziehen sich auf die Kundenerfahrungen, technische Ausstattung und das beste Preis -/ Leistungsverhältnis. Dieses wurden objektiv recherchiert von Publikationen wie Amazon.de, Stiftung Warentest und anderen namenhaften Testportalen. Es können hier Abweichungen und Ergebnisse, als andere Testsieger Modelle auftreten.

*Die Preise können sich mehrmals am Tag ändern und gegebenfalls höher ausfallen!