Skip to main content

Sandstrahler Test & Vergleich 2020

Es gibt zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, bei denen Sandstrahler in Frage kommen. Generell handelt es sich immer um die oberflächliche Behandlung eines Materials mit einem immer festen Strahlmittel, um Rost, Verschmutzungen, Farbe, Zunder oder andere Verunreinigungen zu beseitigen. Auch für ein einzigartiges Oberflächendesign lassen sich Sandstrahler einsetzen und schaffen spannende Objekte mit akzentuierten Designs.

Die Strahlmittel werden mittels Druckluft auf das Strahlgut aufgebracht. Die besagten Strahlmittel befinden sich währenddessen in einem Sammelbehälter, der wiederrum am Sandstrahler befestigt ist. Es gibt zahlreiche geeignete Strahlmittel, die mitunter für unterschiedliche Ergebnisse sorgen. Wenn der Luftstrahl in Kombination mit dem Schleifmittel auf das Strahlgut trifft, wird aufgrund der abrasiven Wirkung jegliche unerwünschte Oberfläche vom Strahlgut abgetragen. Dabei kann es sich um Farben, Rost oder generellen Schmutz handeln.

Sandstrahler Bestseller

Bestseller Nr. 1
STIER Sandstrahlpistole, 5-10 bar, Sandstrahlgerät, Sandstrahler, Düsendurchmesser 3,5 mm, Luftbedarf 120 l/min, für Körnung 0,2-0,8 mm, entfernt Rost & Farbe
  • Zur Oberflächenbehandlung einer Vielzahl von Materialien
  • Besonders geeignet zum kleinflächigen Entfernen von Rost und Farbe, z.B. an Nahtstellen, Kanten oder anderen schwer zugänglichen Stellen
  • Auch zur Reinigung von Steinen, z.B. auf der Terasse, geeignet
Bestseller Nr. 2
Sandstrahler Sandstrahlgerät Sandstrahlkabine Sandstrahlanlage Sandstrahlen Industrie 220 L
  • Arbeitsraum: 840mm (L) x 550mm (B) x 370mm - 550mm (H)
  • Abmessungen: 138cm (H) x 89cm (B) x 56 (T)
  • Kapazität: 220L
Bestseller Nr. 3
Morffa 40L Mobiler Sandstrahler mit Zubehör 3m Professioneller Tragbarer Sandstrahler 40L Sandstrahlerrohr (40L)
  • Kapazität: 40L; Arbeitsdruck: 60-110 PSI @ 6-25CFM; Wasserkochergröße: 305x508mm; Schlauchlänge: 3m
  • Robuste Stahlkonstruktion
  • Bietet mehr Schleifleistung, wenn Sie wirklich effiziente Leistung benötigen
Bestseller Nr. 4
Sandstrahlkabine Sandstrahlgerät Sandstrahlanlage Sandstrahler 90 Liter inkl. Zubehör
  • Hochwertige Strahlpistole mit 4 Keramikdüsen
  • Zwei große Arbeitshandschuhe aus Latex
  • Gummifüße für sicheren Halt
Bestseller Nr. 6
Sandstrahlgerät Sandstrahlkabine Sandstrahler Sandstrahlen 220L Inkl. Zubehör
  • Schwere Stahlkonstruktion, eine Tür auf der rechten Seite
  • Transparentes Glas-Sichtscheibe, beleuchteter Arbeitsraum
  • Gummidichtungen an der Tür
Bestseller Nr. 7
Aerotec MOBILES SANDSTRAHLGER T 32L
  • Mobiler Sandstrahler zum Säubern & Entrosten
  • Leicht nachfüllbar, Fülltrichter inklusive
  • Kesselgröße 36 Liter
Bestseller Nr. 9
Metabo 6.01569.00 SSP 1000 Sandstrahlpistole
  • Arbeitsdruck: 7 bar
  • Luftbedarf: 300 l/min
  • Gewicht: 0,7 kg
Bestseller Nr. 10
Druckluft Sandstrahlpistole, Sandstrahlgerät inkl. Strahlsand - Art. POWAIR0014
  • Sandstrahlpistole mit 1000 ml Saug Becher Sandstrahlen; geeignet zum abstrahlen von Metall und Farbe und Lacken um alte Farben oder Verschmutzungen zu entfernen
  • Düse (Standarddurchmesser): 6,0 mm
  • max. Luftruck: 3 bar müssen anliegen

Strahlmittel

Zahlreiche Stoffe und Materialien kommen als Strahlmittel in Frage. Sand bietet sich aufgrund seiner feinen Struktur und rauen Oberfläche von Natur aus an, aber auch Hochofenschlacke, Glasgranulat, Korund, Stahlspäne , Kunststoffgranulate, Nussschalen und Soda bieten sich an. Früher wurde häufig Quarzsand benutzt, aufgrund der durch Feinstaub entstehenden Silikose wurde dies jedoch in den meisten Ländern untersagt.

Jedes Material hat eigene Eigenschaften, die für verschiedene Muster und Reinigungsintensitäten sorgen.

  • Schlackestrahlmittel
    Ein Einwegstrahlmittel aus Abfall, preisgüsting und gute Abrasivwirkung durch scharfkantige Bruchbildung, sehr staublastig
  • Korund
    Scharkantig, ferritfrei, primär zur Entfernung von Lacken und Beschichtungen auf Metalloberflächen. Sehr hochpreisig
  • Granatsand
    Wenig scharfkantig,natürlich, ferritfrei. Geringe Staubentwicklung bei hoher abrasiver Wirkung, Einweg- oder Mehrwegstrahlmittel
  • Kunststoff
    Frei von Ferrit, nur wenig hart und scharfkantig, für schonende Oberflächenbehandlung, wenig abrasiv, kaum Staubentwicklung
  • Glasperlen
    Frei von Ferrit, geringe plastische Verformungen des Strahlguts werden erzeugt, Oberflächenhärte und Dauerfestigkeit erhöht, Oberfläche wird nicht aufgeraut, eher mattiert
  • Trockeneis / Schnee
    Nicht abrasiv, schonende Reinigung der Oberflächen, kein Strahlschutt — benötigt sehr aufwendige Technik
  • Hartguss oder Stahlguss (rund oder kantig)
    Für großtechnische Einsatzgebiete, verschiedene Kornformen = verschiedene Zwecke. Manuelles Entfernen von Walzhaut und Zunder, keine Aufrauung

Arten von Strahlpistolen und Anlagen

Es gibt zudem verschiedenste Strahlpistolen und Anlagen, die sich teilweise für den Eigenbedarf eigen, teilweise für die Industrie. Für den Einsatz in Strahlkabinen, explizit für kleinere Teile, eignen sich Sandstrahlgebläse hervorragend. Sandstrahlgebläse gibt es auch für die Anwendung an großen Bauteilen mit Eignung für den Außeneinsatz. Für Blecke und Profistahl sind schleuderrad-Durchlauf-Strahlanlagen bestens geeignet. Injektorstrahlpistolen ziehen die Strahlmittel aus Behältern, auf denen kein Druck lastet. Becherpistolen gibt es im Baumarkt zu erwerben. Diese eignen sich für den Hausgebrauch und Heimwerkereinsätze und funktionieren nach dem Injektorprinzip.

Nachteile des Sandstrahlers

Je nach Strahlmittel kann es am besprühten Strahlgut zu schweren Beschädigungen kommen. Daher sollte man sich im Vorfeld exakt über die Beschaffenheit des Grundmaterials informieren, um mit dem Sandstrahler tatsächlich nur die oberste Schicht an Schmutz, Farbe oder Rost zu entfernen. Auch kommt es durch die Nutzung eines Sandstrahlers im näheren Umfeld zu einer erheblichen Staubbelastung in der Luft, die vom Anwender natürlich eingeatmet wird. Hier sollte also Wert auf eine Atemschutzmaske gelegt werden, die auch feinste Staubpartikel abhält. Alternativ bietet sich der Kauf eines Sandstrahlers mit einer Kombination aus wasser- und luftbasiertem Strahlverfahren an. So wird der Staub durch das Wasser gebunden und eine staubfreie Methode geschaffen, die man gemeinhin auch Dustless Blasting nennt.

Mögliche Anwendungsgebiete

Es gibt inzwischen zahlreiche Bereiche, bei denen die Sandstrahltechnik effektiv und kostengünstig eingesetzt werden kann. Über die Jahre hat sich durch die verschiedenen Materialien des Strahlvorgangs und zahlreichen Neuerungen ein großer Bereich gebildet, der Sandstrahlen nutzt. Vor allem die Industrie, insbesondere die Großindustrie, gehört dazu.

  • Zur Reinigung von Maschinen, Motoren, Behätern, Formen und Anlagen
  • Bei der Betonsanierung, Entrosten der Bewehrung, Aufrauhen und reinigen von Betonoberflächen
  • Bei der Fassadenreinigung, Reinigung von Mauerwerken und Fachwerken
  • Zur Entrostung, Entlackung, Entschichtung von Stahlkonstruktionen
  • Oberflächenaufrauung (als vorbereitender Schritt zur Lackierung)
  • Für ein dekoratives Sandstrahlendesign auf Oberflächen
  • Glasplattenstrukturierung (für Anwendung ind er Mirkosystemtechnik)
  • Textilien – zur Behandlung von Jeans, jedoch in einigen Ländern verboten, da sich quarzhaltiger Staub bildet, der durch Silikose die Textilarbeiter vergiften kann

*Die Preise können sich mehrmals am Tag ändern und gegebenfalls höher ausfallen!